Urlaub geplant

Endlich mal wieder raus und den Alltag hinter sich lassen. Ein schöner Gedanke, der nicht von bohrenden und quälenden Fragen getrübt werden sollte, ob das Bügeleisen oder die Kaffeemaschine ausgestellt wurde oder ob Sie die Wohnungstür abgeschlossen haben.

Hilfreich ist immer, wenn Sie bei einer längeren Ortsabwesenheit einem Freund, Bekannten oder Nachbarn den Schlüssel Ihrer Wohnung aushändigen und dessen Telefonnummer bei Ihrem Hauswart oder Ihrem Kundenbetreuer hinterlassen. Hierbei handelt es sich sogar um eine Verpflichtung ihrerseits, die sich „Obhutspflicht“ nennt und im BGB festgeschrieben ist. Damit versetzen Sie uns als Ihren Vermieter im Notfall in die Lage, einen Ansprechpartner zu haben und möglicherweise Schlimmeres zu verhindern.

Nebenstehend haben wir eine Checkliste zusammengestellt, die Sie hier ein wenig unterstützen soll, Ihren Urlaub unbeschwert zu genießen.

  1. Bügeleisen/Herd/Kaffeemaschine aus
  2. Auto aus dem Parkverbot
  3. Kühlschrank leeren
  4. Anrufbeantworter
  5. alle Stromgeräte abschalten und Stecker ziehen
  6. Urlaubsanschrift oder Tel.-Nr. einer Kontaktperson in der Wohnung hinterlassen / Schlüssel hinterlegen
  7. Heizung aus bzw. in kalten Jahreszeiten Heizkörper auf "lauwarm" stellen
  8. Wasser abstellen (Haupthahn meistens im Bad oder der Küche)
  9. Antennenkabel aus der Steckdose ziehen
  10. Müll raustragen
  11. Fenster/Türen/Rollläden gesichert
  12. Licht aus (Zeitschaltuhr)
  13. Gas abstellen (Haupthahn unter Gasgerät quer stellen und Gerät ausschalten)
  14. Sicherungen ausschalten (nicht Stromkreis des Kühlschranks)
  15. die letzte Zigarette richtig ausdrücken